Atemschutzleistungswettbewerb - Kfv Hof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Atemschutzleistungswettbewerb

Bericht: Philipp Börner, Bilder: Feuerwehr Schauenstein


Feuerwehren Schwarzenbach/Saale und Schauenstein zu Gast in der Oberpfalz

Neumarkt i. d. Oberpfalz Am Samstag den 12.03.2016 fand der jährliche Atemschutzleistungsbewerb für die Feuerwehren der Oberpfalz  in Neumarkt statt.  170 Atemschutztrupps nahmen daran teil  darunter auch die Feuerwehren Schwarzenbach/Saale und Schauenstein. Damit waren sie die einzigen Teilnehmer  aus dem Landkreis Hof und der Region Oberfranken.

Die insgesamt 12 Kameraden mussten während des Bewerbs 5 Stationen durchlaufen.

An Station 1 wurde mit einem Zeitlimit von 5 Minuten das richtige Aufnehmen des Atemschutzgerätes und die korrekte Überprüfung der mitgeführten Ausrüstung verlangt. Da im Landkreis Neumarkt bereits der Digitalfunk eingeführt wurde, mussten die Teilnehmer erstmals, vor der Inbetriebnahme im Heimatlandkreis, praxisnah mit der neuen Technik umgehen.

Anschließend mussten die Kameraden an Station 2 eine Person aus dem Keller- bzw. Obergeschoss retten in dem ein CO²-Austritt angenommen wurde. Hierbei galt es besonders auf die korrekte Personenrettung zu achten, die mit einem Tragetuch durchgeführt wurde. Nachdem das Opfer gerettet wurde, musste es von dem Atemschutztrupp in die stabile Seitenlage gebracht werden.

Unmittelbar danach mussten die Kameraden an der Station 3 einen angenommenen Brand im zweiten Obergeschoss bekämpfen. Dabei galt es die Türen auf dem Weg zum Einsatzort auf Wärme zu kontrollieren und richtig zu öffnen um eine mögliche Rauchdurchzündung zu vermeiden. Nach dem „Feuer aus!“ gemeldet wurde, begaben sich die Atemschutztrupps zur letzten praktischen Übung.

Bei dieser wurde das korrekte Ablegen der Ausrüstung und der Atemschutzgeräte geprüft, sowie ein Wechsel der Pressluftflasche, unter den wachsamen Augen der Bewerter, durchgeführt und anschließend die Einsatzbereitschaft des Atemschutzgerätes wiederhergestellt. Während dessen stellten die Schiedsrichter fachbezogene Fragen zu diesem.
Bei der abschließenden Station 5, musste jeder Teilnehmer einen Fragenbogen, der 20 Fragen rund um das Thema Atemschutz umfasste, beantworten und somit auch sein theoretisches Fachwissen unter Beweis stellen.

All diese Herausforderungen meisterten die 12 Teilnehmer souverän und erhielten am Ende ihr Abzeichen und die dazugehörige Urkunde.

Dieser Erfolg ist der guten Vorbereitung und den gemeinsamen Übungsstunden der Feuerwehr Schwarzenbach/Saale zusammen mit der Feuerwehr Schauenstein zu verdanken. Hier durch wurden nicht nur, die im Ernstfall überlebenswichtigen Handgriffe mit dem Atemschutzgerät gefestigt, sondern auch die Kameradschaft der beiden Wehren gestärkt.

Copyright © 2008-2017 Kreisfeuerwehrverband Hof e.V. --- letztes Update: 03.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü