Kommandantenversammlung Inspektionsbereich I - Kfv Hof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kommandantenversammlung Inspektionsbereich I

Bericht: Nick Regel; Bilder: Sascha Ploss


Herbst-Kommandantenversammlung des Inspektionsbereiches I



Am 06.11.2016 begrüßte der Kreisbrandinspektor des Inspektionsbereiches 1, Thomas Reuther, zur Herbst-Kommandantenversammlung in Tauperlitz.

Zuerst wurde durch eine Gedenkminute den verstorbenen Kameraden im vergangenen Jahr gedacht.

KBI Reuther begrüßte zunächst den stellv. Landrat Hans-Peter Baumann, den Bürgermeister der Gemeinde Döhlau Thomas Knauer, den Polizeidirektor Klaus Weich, vom Landratsamt - Sachgebiet 301 - Jürgen Neidhard, den Kreisbrandrat Reiner Hoffmann, die Kreisbrandinspektoren Reinhard Schneider und Rolf Hornfischer, die Kreisfrauenbeauftragte Antje Fonfara-Tholl, die Kreisjugendsprecherin Isabelle Saalfrank, die Fachkreisbrandmeister Thomas Dick, Marco Kolbinger, Markus Muck, Florian Oertel, Heiko Rödel, Florian Strobel, den Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Sascha Ploss sowie den Fachberater für Brandmeldeanlagen und Technik Uwe Lenk.

Der Bürgermeister der Gemeinde Döhlau, Thomas Knauer, verrichtete Grußworte an die anwesenden Gäste und bedankte sich in diesem Zuge gleich bei all denen, die Ihre Freizeit für die Feuerwehr aufopfern. Weiterhin sagte er, dass die Gemeinde Döhlau stets bestrebt ist, die Feuerwehr finanziell zu unterstützen und nannte zu diesem Thema gleich ein Beispiel, nämlich die Beschaffung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges 20 für die Feuerwehr Tauperlitz sowie ein Mehrzweckfahrzeug für die Feuerwehr Döhlau, die beide nächstes Jahr in Dienst gestellt werden sollen.

Weiterhin begrüßen durfte KBI Reuther den Polizeidirektor des Polizeipräsidiums Oberfranken, Klaus Weich, der auch dankende Worte an die Freiwilligen abgab und auch für die Amtshilfe der Feuerwehr dankte und auf eine weitere, gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei hofft.

Zu begrüßen war auch der stellvertretende Landrat Hans-Peter Baumann, der ebenfalls grüßende Worte und Danksagungen für den Freiwilligen Dienst aussprach sowie den Landrat Dr. Oliver Bär entschuldigte. Weiterhin führte er die Ehrungen für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst durch.

Für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt worden sind Uwe Jacob und Norbert Müller von der Feuerwehr Prex, Markus Birner von der Feuerwehr Nentschau und Harald Hofmann von der Feuerwehr Oberkotzau.

Für 40 Jahre aktiven Dienst geehrte worden sind Jürgen Geyer von der Feuerwehr Vierschau, Dieter Fröh von der Feuerwehr Lamitz, Ottmar Schneider von der Feuerwehr Fattigau, Gerhard Hager von der Feuerwehr Brunnenthal und Ulrich Wilfert von der Feuerwehr Prex.

Eine Neuheit dieses Jahr gab KBI Reuther bekannt. Zum ersten Mal im Landkreis Hof gibt es eine sogenannte "Kreisjugendsprecherin". Diese wurde dieses Jahr bei der Versammlung der Jugendsprecher der Jugendfeuerwehren im Landkreis Hof in Helmbrechts gewählt. Isabelle Saalfrank der Feuerwehr Köditz stellte sich hierbei kurz vor.

KBI Reuther verlas den Bericht des Fachbereiches 1 Geräte / Fahrzeuge die unter seiner Leitung steht und Informierte hierbei unter anderem darüber, dass neuere Fahrzeuge unter Umständen Carbon-Teile verbaut haben und bei der technischen Unfallrettung hier zusätzliche Schutzmaßnahmen zu treffen sind. Weitere Informationen hierzu unter www.kfv-hof.de . Weiterhin informierte er über den aktuellen Sachstand bezüglich EURO 5 sowie die Ausbildung von Gerätewarten. Zuletzt setzte er die Teilnehmer darüber in Kenntnis, dass am 25.06.2017 der Kreisfeuerwehrtag stattfindet.

Kreisbrandrat Reiner Hoffmann informierte in seinem Bericht über das Lehrgangsangebot der Staatlichen Feuerwehrschulen für das Jahr 2017 und appellierte hierbei noch einmal an alle, die einen Lehrgang besuchen möchten, die entsprechenden Anmeldefristen einzuhalten. Weiterhin Themen des Berichts waren die Häufung von Insekteneinsätzen, die Fristen für die Einsatznachbearbeitung zu beachten, die anstehende Zonenbeplanung für die Alarmierung in der Leitstelle, die Freischaltung von Stromleitungen, die Vergünstigungen von RedCard sowie Ehrenamtskarte sowie die Einführung einer Atemschutzsammelstelle. Hierzu wird gesondert noch ein Bericht auf der Website des Kreisfeuerwehrverbandes unter www.kfv-hof.de veröffentlich werden. Die Einführung ist im 1. Halbjahr 2017 geplant.

Fachberater für Brandmeldeanlagen und Technik Uwe Lenk berichtet über das - auch in den Medien - sehr präsente Thema Rauchmelder in Privathaushalten. Er informierte unter anderem über die Gesetzeslage sowie die jährliche Überprüfung und die Pflichten von Mieter / Hauseigentümer. Wer hierzu genauere Informationen erhalten möchte, möge sich bitte direkt an Uwe Lenk wenden.

Kreisbrandmeister Florian Strobel - zuständig für die Jugendarbeit - informierte in seinem Bericht über die Einführung einer Kreisjugendsprecherin sowie über die Ausbildungs- und Leistungsabzeichen Termine für das kommende Jahr.

Fachberater für die Elektronische Datenverarbeitung, Florian Oertel, appellierte in seiner Rede an alle Führungsdienstgrade, die Fristen für die Einsatznachbearbeitung dringlichst einzuhalten. Sollten Fragen bestehen so kann er jederzeit kontaktiert werden.

Kreisbrandmeister Thomas Dick, zuständig für die Ausbildung im Landkreis, sprach ebenfalls das Lehrgangsangebot an den Staatlichen Feuerwehrschulen an und informierte darüber, dass das Übergangsmodul Truppführer noch ein paar Jahre bestehen bleibt und dass sich die Modulare Truppausbildung bisher bewährt hätte und guten Anklag finde.

Zum Schluss dankte KBI Reuther noch allen für die geopferte Freizeit sowie den ganzen Ausbildern im Landkreis, dem Landratsamt Hof, sowie den Fachberatern für ihre geleistete Arbeit.
Copyright © 2008-2017 Kreisfeuerwehrverband Hof e.V. --- letztes Update: 03.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü